Deutsche Balaton – Volume I

Einer der bekanntesten Maximen von Value Investoren lautet „keep it simple“. Mit der Ankündigung, mich im Rahmen einer umfangreicheren Analyse mit der Deutschen Balaton AG auseinander zu setzen, habe ich diesen Grundsatz definitiv verletzt. Dieses Unternehmen ist trotz seines small- bzw. midcap-Charakters ziemlich komplex. Aber: „versprochen ist versprochen und wird auch nicht gebrochen“ ist eine andere Floskel, mit der man als ländlich orientierter Weststeirer schon in der Kindheit konfrontiert wird und daher habe ich versucht, schon vor Veröffentlichung des Konzernjahresabschlusses für 2013 (die „voraussichtlich“ Ende Mai erfolgen wird) Informationen über die „Balaton“ zusammenzutragen und in ein pdf-Dokument zu gießen.

Das über den Link aufrufbare Dokument beinhaltet:

  • Anmerkungen zur finanziellen Stabilität auf Basis der Halbjahresbilanz 2013 inklusive einiger grundlegender Schätzungen des maximal zu erwartenden Wertberichtigungs- bzw. Verlustpotenzials aus den Unternehmen, mit denen momentan Schwierigkeiten bestehen (Goldrooster, Ming Le Sports)
  • Ein Überblick über die unterschiedlichen Geschäftssegmente und die ihnen jeweils zugeordneten Beteiligungen bzw. Aktienpakete
  • Allgemeine Überlegungen zu Wettbewerbsvorteilen bei Beteiligungsgesellschaften (die aber aus den dort genannten Gründen sehr kurz gehalten sind).
  • Sonstige Ausführungen zu in der näheren Zukunft wichtigen Einflussfaktoren für die Entwicklung des Beteiligungsvermögens (und damit des Aktienkurses der Dt. Balaton AG).

Nach Erhalt und Lektüre des Konzernabschlusses wird eine aktualisierte Version dieses Dokumentes erscheinen (Volume II), in der es mir vielleicht sogar gelingt, irgendwie einen Unternehmenswert zu schätzen.

Volle Analyse als PDF

Im Anschluss an die Lektüre der Analyse darf ich Sie herzlich zu feedback oder Fragen jeder Art entweder über koinegg@bargain-magazine.com oder über das Kontaktformular einladen! Alle Kontaktaufnahmen werden beantwortet.