Ein kleines Ratespiel…

Ja, Ihr habt den Titel richtig gelesen: Ratespiel. Heute gibt es nämlich ein Rätsel im Bargain Magazine und Ihr seid alle herzlich dazu eingeladen, zu seiner Lösung beizutragen. Keine Sorge, es ist weder ein Kreuzworträtsel noch ein überschweres Sudoku und natürlich hat es etwas mit Aktien und Unternehmen zu tun. Nachstehend findet Ihr eine Tabelle mit folgenden Inhalten: In der ersten Spalte findet Ihr die Gewinne von drei verschiedenen Unternehmen, jeweils pro Aktie im Quartal 3 2014. Eine Spalte daneben findet Ihr dasselbe für das Quartal 3 2015. Die Jahresgewinne in Spalte 3 sind Hochrechnungen auf das aktuelle Jahr, gewonnen aus den aktuellen Quartalszahlen. Zusätzlich zu den Jahresgewinnen habt Ihr noch in Spalte 4 den Prozentsatz gegeben, mit dem sich die Gewinne pro Aktie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (jeweils Q3) verändert haben.

Gewinn pro Aktie Q3 2014 Gewinn pro Aktie Q3 2015 Gewinn pro Aktie 2015 (Q3 hochgerechnet) Wachstum
0,305 0,313 1,252 3%
3,460 3,020 12,080 -13%
0,972 1,120 4,481 15%

Sämtliche Zahlen (außer dem prozentuellen Wachstum) sind in US-Dollar angegeben. Ich bin schon auf Eure Antworten in diesem kleinen Ratespiel gespannt.

Ich möchte nun von Euch wissen, wie viel Ihr pro Aktie ruhigen Gewissens für jedes dieser Unternehmen bezahlen würdet, ohne jeweils tiefere Einblicke in das Geschäftsmodell zu haben. Teilt mir Eure Einschätzung mit, entweder per Kommentar, oder per E-Mail.

Weitere interessante Themen bei Bargain

Einschätzungen zur Do&Co AG

Graham`s Ecke: Möglichkeiten für einen defensiven Investor

13 Kommentare Ein kleines Ratespiel…

  1. TomB

    Interessant, obwohl überhaupt nicht praxistauchglich, zumindest für mich 😉

    Ohne auch nur irgendetwas zu wissen, würde ich jetzt mal sagen: Ich bin bereit gar nichts zu zahlen, Preis Null. Ich müsste die Aktien schon geschenkt bekommen.

    Wenn man zumindest davon ausgehen kann, dass die Gewinne zumindest halbwegs stabil sind (Mittelwert der beiden Geschäftsjahre), würde ich sagen, maximal KGV 7. Aber das ist ja nicht Teil des Rätsels.

    Kurz: Ohne Wissen über das Geschäftsmodell macht es für mich keinen Sinn zu investieren.

    Tom

    Reply
  2. Daniel

    Du kannst alternativ auch versuchen zu raten, um welche Unternehmen es hier geht :-) Es sind sehr bekannte Unternehmen, teilweise werden sie hier behandelt und sie sind alle drei im Technologiebereich tätig.

    Reply
  3. Björn

    Hallo,

    für Unternehmen 1 etwa 9$, wenn man dieses Wachstum fortschreiben kann. Unternehmen 2 etwa 6$, wenn eine Wende absehbar ist. Und für Unternehmen 3 etwa 8$, wenn sich dieses Wachstum auch fortschreiben lässt.

    Björn

    Reply
  4. Ecke

    Nur ein Quartals-EPS und das Wachstum ist tatsächlich etwas mau. Informationen über Abschreibungen, Ausblick, Markt wären natürlich nett 😉

    Ins Blaue geschossen würde ich davon ausgehen, dass das letzte der dreien wohl das höchstbewertete ist und die anderen vielleicht bei oder sogar unter Buch bewertet sind…

    Gruß,
    Ecke

    Reply
  5. TomB

    Na gut, ausgehend von deinem Portfolio:
    Nr 2: ziemlich sicher IBM

    Die anderen sind schwierig. Einfach mal ins Blaue:
    Nr 1: Apache
    Nr 3: SBO

    Reply
  6. Daniel

    Ich habe absichtlich die Frage sehr offen formuliert und mit zu genauen Informationen gespart. Es untergräbt sonst die Quintessenz davon, was ich mit dem Vergleich bezwecken will. Also keine Sorge, es ist wirklich vorerst ein Ratespiel mit absolut offenen Antwortmöglichkeiten und kein Bewertungswettbewerb.

    @Tom: Weder Apache noch SBO sind für mich Technologieunternehmen :-)

    Reply
  7. Robert Michel

    „Ich möchte nun von Euch wissen, wie viel Ihr pro Aktie ruhigen Gewissens für jedes dieser Unternehmen bezahlen würdet, ohne jeweils tiefere Einblicke in das Geschäftsmodell zu haben.“

    Das geht nicht, man kann nicht ruhigen Gewissens in eine Aktie investieren ohne Einblick in das Geschäftsmodell zu haben. Wexboy hat mal ein ähnliches Ratespiel veranstaltet, aber eine wesentlich sinnvollere Frage gestellt nämlich was die beste Schätzung für die faire Bewertung wäre, die man abgeben kann.

    https://wexboy.wordpress.com/2015/02/26/the-four-mystery-horsemen/

    Reply
    1. Daniel

      @Robert: Auch ein nettes Ratespiel von wexboy. Kannte ich noch noch nicht, danke für den Hinweis.

      Wie gesagt: es geht mir nicht darum, eine „intelligente“ Bewertung von diesen Unternehmen quasi crowdsourcen zu lassen… Dann hätte ich natürlich mehr Daten zur Verfügung gestellt.

      Reply
  8. TobiB

    Interessante Idee, aber ohne zusätzliche Infos in der Tat kaum zu bewerten. Angenommen die Entwicklung wäre sehr stabil und n die Zukunft fortsetzbar, dann könnte man sagen für das erste 15€, für das zweite (IBM!?) gut 100 und das dritte 70-80€. Nur leider kann man bei den meisten Unternehmen überhaupt nicht von nur annähernd stabiler Entwicklung ausgehen, daher würde ich ohne Informationen ein KGV von 2-3 bezahlen bis ich mehr weiß(und mich dabei wahrscheinlich nicht mal wohl fühlen)…

    Reply
  9. Marfir

    „Ich möchte nun von Euch wissen, wie viel Ihr pro Aktie ruhigen Gewissens für jedes dieser Unternehmen bezahlen würdet, ohne jeweils tiefere Einblicke in das Geschäftsmodell zu haben.“

    0 ct. Also nur geschenkt.
    Und jetzt? Was sollen wir daraus lernen?

    Reply

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *